Content-Ideen

Hand hoch, wer ist der geborene Storyteller? Gut, wir können Sie jetzt leider nicht sehen und das auch nicht überprüfen, aber Hand aufs Herz, den meisten von uns fällt es schwer regelmäßig gehaltvollen und interessanten Inhalt für unsere Zielgruppen aufzubereiten.

 

Wobei sich immer wieder die Frage stellt: Was ist sinnvoller Content? Das ist so unterschiedlich wie die Abfahrtszeiten der Deutschen Bahn. Allerdings geht es bei Content eher um die Zielgruppe als um die Einhaltung von Fahrplänen. Aber im Grunde spielt bei beiden die Erwartung eine Rolle.

 

10_2016_tipps_tricks_10_rz_vk_10

 

Der Content, und wir wählen bewusst Content – weil Inhalte auch über die Textform hinausgehen – soll dem Konsumenten etwas bringen. Informativer Content hält Leser länger auf der Webseite oder verleitet im Newsletter zum Klicken, weil der Leser für sich interessante Informationen oder Angebote erhält. Wirklich guter Content ist aber auch solcher, für den die Empfänger Geld bezahlen oder ihre E-Mail-Adresse geben würden.

Nun können wir aber immer noch nicht brillanten Content produzieren…

 

Beim einen hapert es am Schreiben oder den Inhalt zielgruppenspezifisch zu produzieren, beim anderen an den Ideen selbst. Wie schade, denn Sie haben sicher ein ansprechend gestaltetes Template und viele Empfänger in Ihrer Datenbank. Nicht? Auch da können wir gerne helfen, aber das an anderer Stelle. Zurück zum Content, der Ihnen fehlt.

 

Hier leisten wir Abhilfe. Wir stellen Ihnen zündende Ideen zusammen, wie Sie schnell gute Themen finden, die einen Mehrwert bieten, Kunden binden oder neue Empfänger generieren. Diese Ideen gelten übrigens nicht nur für E-Mailings, sondern lassen sich auf alle Kommunikationskanäle übertragen:

  • Aktuelle News aus der Branche: Vielleicht von einem anderen Standpunkt berichtet oder mit Lösungen des eigenen Unternehmens verbunden.
  • Expertenwissen: Gibt es eigene Studien, Vergleiche, Trendberichte zu Produkten oder Dienstleistungen? Hier sind viele Empfänger bereit Daten oder Geld für das Lesen dieser Berichte zu geben.
  • Weitergehende Produktinformationen: Hintergründe von und Vergleiche zwischen verschiedenen Produkten oder Dienstleistungen sind immer ein Publikumsmagnet.
  • Inhalte von Messen oder Vorträgen knapp und verständlich wiedergeben. Davon profitieren alle, denn die wenigsten haben Zeit, sich alles anzuschauen und überall dabei zu sein.
  • Gibt es Sprichwörter oder Mythen, die dringend aufgeklärt werden müssen?
  • Spannende Geschichten aus dem Unternehmen: Gibt es Bereiche, bei denen es sich lohnt hinter die Kulissen zu gucken? Besondere Werdegänge von Kollegen, persönliche Storys oder Hobbys?
  • Interviews mit Personen aus der Branche, z.B. Blogger, Geschäftsführer, Anwender oder Experten für ein spezielles Thema, das aktuell viel Relevanz hat.
  • Andere Formate wählen, z.B. Podcasts. Das Audiostorytelling ist stark im Kommen und bietet eine willkommene Abwechslung zum Lesen.
  • Oder Videos auf Youtube: Die Video-Plattform ist mittlerweile die zweitgrößte Suchmaschine weltweit. Ein gutes, ausführliches Video vermittelt Wissen und News in kurzer Zeit an viele Menschen.
  • Fotos thematisieren: Vielleicht entsteht eine Geschichte oder eine Produktstory? Jedenfalls sprechen alle Menschen auf visuelle Reize an.
  • Berichte über gelungene Projektarbeit (best practises oder show cases) und das Entwickeln neuer Produkte. Es kann auch die gesamte Einführung eines neuen Produkts begleitet werden.
  • Eventkalender: Im Internet und in vielen E-Mail-Marketing-Tools gibt es Kalender, in denen Events tageweise aufgelistet werden. Verpassen Sie als Sportwarengeschäft beispielsweise auf keinen Fall den Tag der Jogginghose.
  • Tipps und Tricks zu speziellen Themen: Wie sollten Dinge gemacht werden oder was sollte man auf jeden Fall vermeiden?
  • Anleitungen und Rezepte
  • Kreative Ideen vorstellen, egal ob interne Leistungen oder das Produkt, bzw. die Dienstleistung betreffend.
  • Themen diskutieren: Pro und Contra beschreiben.
  • Ein bisschen Inspiration von anderen Webseiten schadet nie.
  • Sich trauen auch mal anderer Meinung zu sein und damit schnell viel Aufmerksamkeit bekommen. Polarisieren Sie, wenn Sie können. Man sollte allerdings mit dem Gegenwind rechnen.
  • Lösungen für bekannte Probleme aufzeigen. Das können bekannte Herausforderungen aus dem Unternehmen sein oder viel diskutierte Themen in Foren.
  • Ranglisten oder Rankings
  • Quellen weiterführender Literatur oder Foren zusammenstellen.
  • Ergebnisse einer Umfrage veröffentlichen.
  • Bücher, Filme, Fernseh- oder Videotipps für die entsprechende Branche veröffentlichen.

Sie sehen, es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten. Bitte behalten Sie dabei stets Ihre Zielgruppe im Auge.

 

Großartige kreative Ideen und viel Spaß beim „Storytellen“ wünscht Ihnen

Ihr Tripicchio Team.

 

P.S.: Wenn Sie ein neues Template oder Konzepte zur Lead-Generierung brauchen und keine Zeit zur Content-Findung haben, dann stehen wir Ihnen mit unserer Erfahrung gerne zur Seite.  Lesen Sie auch unsere Tipps rund ums Texten.