Messekommunikation – ein Invest, das sich lohnt

Die Messe. Fluch und Segen zugleich. Denn ein Messeauftritt ist eine riesige unternehmerische Chance, die zugleich viel Engagement und finanzielle Mittel bedarf.

 

Wir stecken gerade selbst mitten in den Vorbereitungen für unseren Messeauftritt auf der dmexco. Immer wieder sind wir erstaunt wie viel Ressourcen die Planung und Umsetzung einnimmt. Aber es wird sich lohnen.

 

08_2016_tipps_tricks_#8_msh_RZ_2_03

 

Im Visier: Zielgruppe Messebesucher

An keinem Ort werden wir unserer Zielgruppe so intensiv begegnen können, wie auf der führenden Messe für digitales Business. Der Stand ist geplant, die Mitarbeiter informiert und geschult, jetzt kommt das Herzstück, die Kommunikation. Denn was wäre unser Messeauftritt ohne Besucher? Sicher, der eine oder andere wird bei uns vorbei laufen. Er oder sie wird unseren Hund Pepe und die Schwarzwald-Bollen-Hüte bei dem besten italienischem Kaffee der Messe bewundern, aber uns geht es um mehr. Schließlich soll sich das Invest an Zeit und Geld am Ende auch lohnen.

 

Die meisten Aussteller möchten auf einer Messe Image– und Bestandskundenpflege betreiben und neue Leads, also Kunden, generieren. Damit wären wir schon bei dem wichtigsten Teil der Kommunikation: der Zieldefinierung. Was Sie sonst noch für eine erfolgreiche und reibungslose Messekommunikation benötigen, haben wir Ihnen in den folgenden Schritten zusammengefasst.

 

 

 6 Schritte für eine erfolgreiche Messekommunikation:

 

  1. Zieldefinierung

Definieren Sie das Ziel Ihres Messeauftritts. Was möchte Ihr Unternehmen erreichen? Die Klassiker sind: Image- und Bestandskundenpflege, Lead-Generierung und Kunden-Reaktivierung.

 

  1. Interne Kommunikation

Unser Tipp: Sobald Ihr Messeziel und –konzept steht informieren Sie Ihre Mitarbeiter darüber. Es ist wichtig alle Beteiligte ins Boot zu holen.

 

  1. Extern: Zielgruppe bestimmen

Basierend auf Ihrem individuellen Ziel, legen Sie fest wen Ihr Unternehmen am Stand begrüßen möchte. Das können Bestandskunden, Dienstleister, Partner, inaktive oder auch neue Kunden sein.

 

  1. Content-Strategie

Nachdem Sie wissen, wen Sie einladen möchten, legen Sie fest, wie das geschehen soll. Die Besuchszeit auf der Messe ist hart umkämpft, von daher benötigen Sie Inhalte und ein Design, das sich vom Wettbewerb abhebt. Dabei gibt es zwei Themen zu beachten:

 

» Die Kernaussage Ihrer Einladung/Kommunikation: Vielleicht haben Sie ein Motto oder ein Slogan? Mit Sicherheit haben Sie eine Message, nämlich ihr Ziel. Kernaussage Ihrer Einladung sollte daher sein, welchen Vorteil der Besucher hat, an Ihren Stand zu kommen. Was ist der Nutzen? Warum soll der Besucher, wann, wohin kommen? Beantworten Sie diese Fragen von vornherein.

» Inhalte auf Zielgruppen abstimmen: Jetzt verbinden Sie die Punkte Inhalt und Zielgruppe. Sprechen Sie jede Zielgruppe so an, wie sie es verstehen wird. Schließlich möchten Sie, dass Ihre Einladung ankommt, gelesen und verstanden, ja sogar positiv beantwortet wird.

 

 

  1. Kommunikationsstrecke

Sie haben Zielgruppen und Inhalte festgelegt, jetzt planen Sie die einzelnen E-Mailings. Hier geht es im Detail um die einzelnen Einladungen, passende Landingpages mit Terminauswahl, Bestätigungs-, Nachfass-, Reminder (Countdown)- und Schade-dass-Sie-nicht-kommen-Mails. Erst die aufeinander abgestimmte Messestrecke, führt Ihren Besucher zu Ihnen. Leiten Sie ihn anhand optimal und logisch verknüpfter E-Mailings von der Einladung bis zu Ihnen an den Messestand. Und das völlig automatisiert. So sparen Sie Zeit und Geld, behalten aber die Kontrolle.

 

  1. Nach der Messe

Alles ist gut verlaufen, Sie haben Ihr Ziel auf der Messe erreicht. Herzlichen Glückwunsch. Aber, es geht weiter. Denn vor Ihnen liegt Ihr Verdienst: ein Schatz wertvoller Kontakte, in Form von Adressen und Zusatzinformationen über Ihre Besucher. Folgendes ist jetzt Pflicht:

» Bedanken Sie sich: Im Grunde planen Sie Ihr After-Sales, in diesem Falle, Nach-Messekommunikation, schon im Zuge der Messestrecke. Bedanken Sie sich bei Ihren Besuchern. Vielleicht schließen Sie noch eine Umfrage an oder erfragen Zusatzinformationen wie Interessensgebiete oder persönliche Daten, die Ihnen wichtig sind und die noch fehlen.

 

» Hüten Sie Ihren Datenschatz: Sie haben wertvolle Daten gewonnen. Jetzt ist eine saubere Pflege in Ihre Datenbanken erforderlich. Marketing-Automation hilft hier zum Beispiel, alle Kanäle und Systeme zu verzahnen.

 

» Halten Sie Ihre Leads: Diese neu gewonnenen Kontakte haben ein hohes Interesse an Ihren Dienstleistungen oder Produkten. Versorgen Sie diese Interessenten daher zeitnah mit Informationen und bleiben Sie unbedingt in Kontakt mit Ihnen. Sie wissen wie aufwändig es war diese Adressen zu generieren, also passen Sie bitte gut auf Sie auf.

 

08_2016_tipps_tricks_#8_msh_RZ_2_06

 

Nach der Messe ist vor der Messe

Bei manchen Unternehmen sogar im monatlichen Rhythmus. Trotzdem, auch wenn eine Messe und die dazugehörige Kommunikation, mit viel Aufwand verbunden ist, bringt die Fachausstellung großen Erfolg.

 

 

Bevor Sie auf eine gute Kommunikation verzichten, verschaffen Sie sich lieber Freiraum und lagern die Messekommunikation aus. Nutzen Sie Ihre Ressourcen für dringliche Projekte, indem Sie die Planung und Durchführung Ihres digitalen Messedialogs an uns Experten abgeben.

 

 

Wir, die Tripicchio AG, sind Ihr Spezialist für digitale Dialoge. Alle Kampagnen werden individuell abgestimmt. Eine Beauftragung ist auch für Teilkampagnen möglich. Wir sind für Sie da! 

 

Wir wünschen eine erfolgreiche und entspannte Messe,

Ihr Team von Tripicchio